5 praktische Tipps für die optimale Gartenbeleuchtung

5 praktische Tipps für die optimale Gartenbeleuchtung

Du liest 5 praktische Tipps für die optimale Gartenbeleuchtung 4 Minuten Weiter Akku & Solarhighlights von IP44.DE

Der Sommer ist die perfekte Zeit, um auch nach Sonnenuntergang gemütliche Stunden im Freien zu verbringen. Mit der richtigen Außenbeleuchtung können Sie ihren Garten in einem völlig neuen Licht erleben. Egal ob auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten – Outdoorleuchten schaffen eine behagliche und einladende Atmosphäre. Sie sind ideal, um zu entspannen, Feste zu feiern oder schöne Abende mit Freundinnen und Freunden zu verbringen.

Wir geben Ihnen heute fünf Tipps, die Ihnen dabei helfen, Ihren Garten optimal zu beleuchten. Genießen Sie die lauen Sommernächte unter freiem Himmel und lassen Sie sich von beeindruckender Beleuchtung verzaubern.

 

Quelle: ip44.de

Tipp 1: Planung ist das A und O

Beginnen Sie so früh wie möglich mit der Planung eurer Outdoorbeleuchtung. Je früher Sie damit startet, desto besser. Gartenleuchten müssen, mit Ausnahme von Solarleuchten, an die Stromversorgung angeschlossen werden. Im Besten Fall haben Sie in Ihrem Garten einen direkten Zugang. Das nachträgliche Verlegen von Kabeln kann zeitaufwendig und kostspielig sein.

Kleiner Extra-Tipp: Verlegen Sie von Anfang an viele Leerrohre mit einer großen Nennweite, damit später problemlos zusätzliche Leuchten angeschlossen werden können.

Falls Sie es nicht beim Bau berücksichtigt haben, ist das aber kein Problem: Auch nachträglich lässt sich eine schöne und stimmungsvolle Beleuchtung in Ihrem Garten realisieren. Verlegen Sie die Erdkabel dabei oberirdisch, so müssen Sie nicht den ganzen Garten umgraben. Bedecken Sie die Stromversorgung mit Rindenmulch, Kies oder Erde, um sie zu verstecken. Achten Sie jedoch darauf, den Verlauf der Kabel zu kennzeichnen, um Stolperfallen oder Beschädigungen bei Gartenarbeiten zu vermeiden.

Tipp 2: Gartenbeleuchtung richtig einsetzen - Weniger ist mehr!

Bei der Gestaltung eurer Gartenbeleuchtung gilt das Prinzip "weniger ist mehr". Vermeiden Sie ein grelles Flutlicht, das die gemütliche Atmosphäre zerstört. Zu helles Licht wirkt unangenehm und abweisend. Außerdem zieht es Insekten an. Achten Sie darauf, dass die Außenbeleuchtung blendfrei ist und nicht in den Nachbargarten strahlt.

Platzieren Sie Leuchten gezielt und setzen auf eine zurückhaltende Beleuchtung, das schafft mehrere kleine Lichtinseln. Dies wird mit beleuchteten Blumenbeeten, Gartenwegen oder einem dezent erhellten Vorgarten geschaffen. Statt wenigen starken Leuchten sind mehrere schwach leuchtende Lichter empfehlenswert, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen und das Blendrisiko zu verringern. 

Quelle: ip44.de

Tipp 3: Die richtige Leuchte ist nachhaltig!

Da Gartenleuchten den Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, müssen sie robust und nachhaltig sein. Achten Sie hier auf die IP-Schutzart, die durch einen zweistelligen Code gekennzeichnet wird. Je nach Einsatzort sollten die Leuchten mindestens die Schutzart IP65 für den Einsatz unter freiem Himmel oder IP44 für überdachte Bereiche wie den Hauseingang, die Terrasse oder den Balkon aufweisen. Wählt Materialien wie Edelstahl, Glas und Kunststoff. Diese sind langlebig und witterungsbeständig.

 

Tipp 4: Nutzt Lichteffekte für eine besondere Wirkung

Nutzt die Möglichkeit, euren Garten mit Lichteffekten zu dekorieren. Beleuchtete Bäume, Blumen, Sträucher und andere Objekte verleihen eurem Garten Tiefe und Struktur. Beleuchtet Bäume zum Beispiel von unten, um eine spannende Tiefenwirkung zu erzeugen. Verwendet Bodeneinbauleuchten oder Gartenstrahler, um bestimmte Bereiche gezielt zu betonen. Angestrahlte Blüten und Blätter verwandeln euren Garten in einen ganz besonderen Blickfang. Nutzt auch Licht und Schatten, um ein einzigartiges Ambiente zu schaffen.

 

Quelle: ip44.de

 

Tipp 5: Intelligente Gartenbeleuchtung macht den Unterschied!

Um Energie zu sparen und die Beleuchtung bedarfsgerecht einzusetzen, können Sie verschiedene Steuerungsmöglichkeiten nutzen. Bewegungsmelder eignen sich für Bereiche, die nur kurzzeitig beleuchtet werden sollen, wie Wege oder der Eingangsbereich. Eine Kombination aus Bewegungsmelder und Dämmerungssensoren sorgen dafür, dass das Licht nur bei Dunkelheit und bei Bewegung aktiviert wird. Eine Zeitschaltuhr ermöglicht es, den Betrieb der Gartenbeleuchtung in einem bestimmten Zeitraum einzustellen. Smarte Beleuchtungssysteme bieten die Möglichkeit, die Lichtsteuerung per Fernbedienung oder App zu regeln. 

Verbringen Sie in Ihrem Garten entspannte Abende und genießt Grillfeste mit Bekannten. Mit unseren Expertentipps können Sie Ihren Garten mit der richtigen Outdoor Beleuchtung zum echten Hingucker umgestalten. So erzeugen Sie für jede Situation die passende Atmosphäre.

weitere Beiträge

Dänisches Leuchtendesign von Louis Poulsen

Dänisches Leuchtendesign von Louis Poulsen

Der 1874 gegründete Beleuchtungshersteller Louis Poulsen entwirft ikonische Produkte, die ein besonderes Licht erzeugen.
Was macht eine gute Esszimmerbeleuchtung aus?

Was macht eine gute Esszimmerbeleuchtung aus?

Das Esszimmer ist der Ort an dem man zusammenkommt und Zeit verbringt. Ob bei einem gemeinsamen Essen, oder als Treffpunkt für einen Abend mit Freunden. Die richtige Beleuchtung des Esszimmers spie...
Unverwechselbare Leuchten von Ingo Maurer

Unverwechselbare Leuchten von Ingo Maurer

Zu den Highlights des Herstellers gehören Modelle wie die Birdie‘s Nest Deckenleuchte, die Tischleuchte One from the Heart, die Pendelleuchte Campari Light, sowie die Wandleuchte Lucellino NT.
Beleuchtungsarten - Teil 2: Die Allgemeinbeleuchtung

Beleuchtungsarten - Teil 2: Die Allgemeinbeleuchtung

Licht ist nicht gleich Licht? Im zweiten Teil der verschiedenen Beleuchtungsarten geht es um die Allgemeinbeleuchtung und wie diese eingesetzt wird, um Räume optimal zu beleuchten. Bei der Allgemei...
Dänisches Leuchtendesign von Louis Poulsen

Dänisches Leuchtendesign von Louis Poulsen

Der 1874 gegründete Beleuchtungshersteller Louis Poulsen entwirft ikonische Produkte, die ein besonderes Licht erzeugen.
Was macht eine gute Esszimmerbeleuchtung aus?

Was macht eine gute Esszimmerbeleuchtung aus?

Das Esszimmer ist der Ort an dem man zusammenkommt und Zeit verbringt. Ob bei einem gemeinsamen Essen, oder als Treffpunkt für einen Abend mit Freunden. Die richtige Beleuchtung des Esszimmers spie...
Unverwechselbare Leuchten von Ingo Maurer

Unverwechselbare Leuchten von Ingo Maurer

Zu den Highlights des Herstellers gehören Modelle wie die Birdie‘s Nest Deckenleuchte, die Tischleuchte One from the Heart, die Pendelleuchte Campari Light, sowie die Wandleuchte Lucellino NT.
Beleuchtungsarten - Teil 2: Die Allgemeinbeleuchtung

Beleuchtungsarten - Teil 2: Die Allgemeinbeleuchtung

Licht ist nicht gleich Licht? Im zweiten Teil der verschiedenen Beleuchtungsarten geht es um die Allgemeinbeleuchtung und wie diese eingesetzt wird, um Räume optimal zu beleuchten. Bei der Allgemei...